Top Beiträge

Aus unserem Blog

Warum Fasten so gesund ist

Warum Fasten so gesund ist

Fasten hilft dem Körper beim Aufräumen: Sowohl Erfahrungen aus der Praxis als auch den Studien zum Fasten belegen, dass sich dadurch Blutzucker, Blutdruck, Blutfette und Entzündungswerte bessern. Fasten ist ein wertvoller Beitrag für unsere Gesundheit, weil es chronischen Krankheiten vorbeugen oder bei bereits bestehenden Erkrankungen Linderung bringen kann. Fasten stabilisiert das Immunsystem.

Unser Körper muss täglich große Nahrungsmengen verarbeiten. Dazu kommen noch die Zwischenmahlzeiten, Naschereien zwischendurch mit viel Zucker und Fett, kalorenreiche Getränke. Das macht dem Stoffwechsel langfristig Probleme. Unser Körper hat verlernt, mit Essenspausen zurecht zu kommen, da Essen immer überreichlich zur Verfügung steht. Dabei fehlen dem Körper diese wertvollen Ess-Pausen, die zur Regeneration und Reparatur unserer Zellen benötigt wird.

Fasten hat eine lange Tradition, aber wie der Stoffwechsel beeinflusst wird und die Reparaturen ablaufen, darüber bringt die Forschung ständig wertvolle neue Erkenntnisse.

Fasten bringt Entgiftung des Körpers sowie Entschlackung ( diesen Begriff prägte bereits Dr. Otto Buchinger). In neuerer Zeit ergab die Forschung, dass beim Fasten eine Art Reinigung in den Zellen abläuft. In den Essenspausen wird ein „Großputz“ in Gang gesetzt, Reparaturen durchgeführt. Man spricht von der „Autophagie“, altes überflüssiges Material wird recycelt. Das ist aber nur möglich, wenn unser Körper keine Verdauungsarbeit leisten muss.

Das Wertvolle beim Fasten: Neben den positiven Effekten auf unseren Körper hilft es auch, unser seelisches Wohlbefinden wieder in Einklang zu bringen. Schon Hildegard von Bingen empfahl das Fasten nicht nur zur ganzheitlichen Entgiftung und Reinigung, sondern auch um die Seele zu stärken.

Fasten wirkt ganzheitlich, auf die Einheit von Körper , Geist und Seele!

Das Fasten erreicht uns auf allen drei Ebenen – im Gegensatz zur Schulmedizin, die sich manchmal zu sehr auf den Körper konzentriert.