Top Beiträge

Aus unserem Blog

Ruhetag für den Bauch

Ruhetag für den Bauch

Nahrung ist für uns jederzeit verfügbar. Ein Häppchen hier, ein Snack dort. Leider meist industriell hergestellt mit reichlich Zucker, ungesunden Fetten und vieles mehr. Der Stoffwechsel, die Verdauungsvorgänge laufen ständig auf Hochtouren. So bleibt für den Organismus keine Zeit, Altes zu ordnen, zu verwerten, zu entsorgen, da ständig Neues kommt.

Da ist ein Ruhetag für den strapazierten Bauch angesagt. Gerade in der kalten Zeit bietet sich ein Suppentag(fleischfrei) an. Suppen wärmen, machen satt, liefern mit wenigen Kalorien alle wichtigen Nährstoffe. Suppen stimmen den Magen freundlich. Der Mensch bleibt leistungsfähig, gut gelaunt.

Wie läuft der Suppentag ab?

Morgens starten Sie mit ein Hafercremesuppe: 4 EL Haferflocken in 400 ml Wasser und etwas Pflanzenmilch köcheln und ausquellen lassen. Diese Frühstückssuppe dient dazu, überschüssige Säure zu binden und zu entgiften. Mittags und abends gibt es Gemüsesuppe. Entweder sehr leicht als Brühe ohne feste Anteile oder füllender als Suppe mit Gemüsestückchen oder püriert. Dazu Kräuter nach Belieben. Kombinieren Sie das Gemüse nach Ihrem Geschmack, z. B. auch mit einem Obstteil. Auf Hülsenfrüchte sollte jedoch verzichtet werden.

Ergänzend ein Getränke-Tipp: ½ TL Kurkuma, ½ TL Zimt, ca. 3cm Ingwer mit heißen Wasser übergießen, ziehen lassen, dazu einen Schuss Sojamilch.

Schmeckt, sorgt für wohlige Wärme, ist gut für die Figur.

Guten Appetit und Wohlergehen!